Augmented Reality für Sie und Ihre Kunden
© amixstudio /adobe stock

Augmented Reality für Sie und Ihre Kunden

Virtual und Augmented Reality bieten Unternehmen immer mehr Möglichkeiten, die eigenen Produkte zu vermarkten. Einige Konzerne nutzen die Vorteile virtueller Realität bereits für sich.

Was für manche noch nach Science-Fiction klingt, ist technisch längst möglich: Virtual und Augmented Reality. Inzwischen gibt es immer ausgereiftere Möglichkeiten, in die virtuelle Welt einzutauchen und diese auch für das eigene Unternehmen zu nutzen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welchen Mehrwert Augmented Reality Ihnen und Ihren Kunden bietet.

Erweiterte Realitäten

Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality: Alles sind virtuell erweiterte Realitäten. Virtual Reality (VR) beschreibt eine völlig virtuelle Welt, in die man mit einer Brille oder einem anderen Hilfsgerät eintauchen kann. Hier sieht der Betrachter nichts von der realen Welt, sondern verschwindet in die virtuelle Welt. Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR) werden oft als Synonyme genutzt. In diesem Fall wird die reale Welt, wie sie durch die Kamera des Smartphones auf dem Display angezeigt wird, durch virtuelle und digitale Informationen und Objekte ergänzt. Augmented Reality ermöglicht also Echtzeitinteraktion und bereichert die reale Welt mit virtuellen Elementen.

Augmented Reality in Unternehmen

Informationen

Mittels AR können Ihre Kunden ganz leicht den neuen Schrank oder das neue Sofa bei sich ins Wohnzimmer stellen und schauen, ob es zu der übrigen Einrichtung passt. Diese Möglichkeit bietet beispielsweise Ikea bereits in seiner Katalog-App an. Auch für andere Produkte, wie Kleidung und Fast Moving Consumer Goods, bietet Augmented Reality breite Anwendungsmöglichkeiten. Die Migros etwa bietet in ihrer App dem Anwender eine Plattform mit Bewertungen, Rezepten und Produktinformationen. Aktuell erscheinen diese Informationen  noch auf dem Display des Smartphones. Doch durch Projekte wie Googles „Glass„, löst sich die Anwendung möglicherweise bald vom Smartphone-Display. Dann können Informationen und Objekte direkt im Blickfeld des Betrachters dargestellt werden.

Erlebnisse

Mit der völligen Immersion in die virtuelle Welt machen Unternehmen Ihre Produkte greifbarer: Urlaubsregionen oder Reisebüros können mit Virtual Reality den nächsten Sommer- oder Winterurlaub schmackhafter machen, um den Kunden zur Buchung zu motivieren. Augmented Reality hat ebenso Potenziale: Eine Stadttour wird mittels AR interaktiv und auch für ein jüngeres Publikum interessant. Im Gaming-Sektor ist Augmented Reality ebenfalls eine interessante Möglichkeit: Pokémon Go sorgte für wahre Begeisterungsstürme. Bei dem Spiel musste man sich in einer realen Umgebung bewegen, um virtuelle Pokémons zu fangen und trainieren.

Kundennähe

Was in Ländern wie Schweden bereits üblich ist, ist hier noch wenig verbreitet: Der virtuelle Doktor, der eine Ferndiagnose mittels Internet stellt. Durch Augmented Reality und Virtual Reality kann dies weiterentwickelt und ergänzt und auch für weitere Bereiche genutzt werden. So kann die Kundennähe in die digitale Welt übertragen werden. Damit bleibt einer der großen Vorteile des Service vor Ort erhalten.

Fazit

Die virtuelle mischt sich mit der realen Welt. Erweiterte und virtuelle Realitäten bringen die Content-Strategie Ihres Unternehmens voran und ergänzen den Mobile Content. Mit AR können Sie so das Storytelling rund um Ihre Marke weiterentwickeln und einen Mehrwert für sich und Ihren Kunden schaffen. Ein Content-Spezialist schließlich hilft Ihnen dabei, die ideale Lösung für Ihre Unternehmenskommunikation zu finden und Ihre Kunden zu begeistern.

Redaktion SÜDKURIER Alpha

Redaktion SÜDKURIER Alpha

SÜDKURIER Alpha bündelt als Content Marketing Redaktion innovatives Expertenwissen für authentische Inhalte und mediales Storytelling auf allen Kanälen.